Gruppenbild-1.jpg

Wir möchten das Verfahren Mediation bekannter machen und Menschen dabei begleiten, ihre Konflikte konstruktiv zu lösen. Die Erfahrung hat uns gelehrt, dass das am besten im Zweierteam und mit viel Einfühlungsvermögen gelingt.

Dafür steht unser Name: Mit Empathie, Wertschätzung, Allparteilichkeit, Zugewandtheit und einem positiven Menschenbild helfen wir bei der Konflikterhellung - egal ob im familiären oder beruflichen Kontext, bei Streitigkeiten in Baugruppen oder Konflikten in Teams. 

Wir sind überzeugt davon, dass mit dem Verfahren Mediation Streitigkeiten und vertrackte Konflikte offen, ehrlich und konstruktiv gelöst werden können.

Jan Lucas

 

Der gebürtige Westfale hat Politik und Internationale Beziehungen in den Niederlanden, Frankreich und Deutschland studiert. Er arbeitet im zivilen Friedensdienst und begleitet gesellschaftliche Transformationsprozesse. Jan setzt sich vor allem für Bürgerbeteiligung, Jugendmobilisierung und politische Bildung ein.

Als Konfliktberater u.a. in der zivilen Seenotrettung kam er 2018 zur Mediation. Seit 5 Jahren lebt er in Berlin. Boxen hilft ihm dabei, die innere Ruhe zu wahren.

Isabell-1.jpg

Isabel Härdtle

 

Nach dem Studium der Interkulturellen Kommunikation in Bonn, Sevilla und Frankfurt/Oder hat Isabel in einem Bildungsprojekt in Madagaskar gearbeitet. In Berlin hat sie gemeinsam mit Kolleg*innen das Sozialunternehmen querstadtein aufgebaut. Als Projektleiterin hat sie dort mit ehemals Obdachlosen Stadtführungen entwickelt.

Diese Erfahrungen mit Menschen in Krisen und Konfliktsituationen haben sie zur Mediation gebracht. Hier liegt ihr Fokus auf kreativen Methoden. Isabels Haltung ist geprägt von einem Verständnis für unterschiedliche Perspektiven und der Neugier für verschiedene Lebenswelten. Aktuell arbeitet sie in einem Kulturprojekt in Chemnitz.

Inken Stobbe

 

2001 hat es Inken nach ihrem Studium der Medienwissenschaften in Marburg und London nach Berlin gezogen. Im Anschluss an Erfahrungen im Bereich Presse- und Umweltpolitik arbeitet sie seit fast acht Jahren als Referentin bei einer Stiftung im Bildungsbereich.

Sie ist fest davon überzeugt: Wenn Menschen sich trauen würden, in allen Lebenslagen ihre inneren Bedürfnisse zu äußern, gäbe es im alltäglichen Leben weniger Missverständnisse, weniger Ärger und weniger ungelöste Konflikte. Inken lebt mit ihrem Mann und ihren beiden Söhnen am Prenzlauer Berg. Ihre innere Balance findet sie beim Yoga und in der Literatur.

Inken-2.jpg
Nico-2.jpg

Nico Heinemann

Der Jurist und Mediator studierte Rechtswissen-schaften in Saarbrücken, Zaragoza und Köln und absolvierte den Master of Laws in Kapstadt.

 

Während seiner Arbeit als Anwalt reifte die Erkenntnis, dass die Lösung von Konflikten durch die Beteiligten selbst - und nicht durch ein Gericht - nachhaltiger und sachgerecht ist. So kam er zur Mediation. Nico ist gebürtiger Niedersachse – aus der „Bierstadt“ Einbeck. Er lebt seit 2012 in Berlin. Dort arbeitet er in einem Bundesministerium. Mit seiner Frau und den beiden gemeinsamen Kindern lebt er in Friedrichshain.